Schulunfälle

Auf dem Schulweg und in der Schule sind die Kinder gesetzlich versichert 

Ob ihr Kind beim Sportunterricht hinfällt, auf dem Schulweg vom Fahrrad stürzt oder bei einer Rangelei verletzt wird: Es tritt grundsätzlich die gesetzliche Unfallversicherung ein. Sie wird aus Steuermitteln finanziert und schützt u. a. Kinder in Kindertageseinrichtungen genauso wie Schüler und Studierende an Hochschulen – und zwar kostenfrei für die Eltern. Dies teilen die Kommunale Unfallversicherung Bayern (KUVB) und die Bayerische Landesunfallkasse (Bayer. LUK) mit.  

Versichert sind der Weg von und zur Schule, die Teilnahme am Unterricht, die Pausen und sonstige Veranstaltungen der Schule, wie z. B. Ausflüge, Besichtigungen und Wandertage, wenn sie unter der Aufsicht von Lehrkräften durchgeführt werden. Auch bei der Teilnahme an einer organisierten Mittagsbetreuung bleiben die Kinder unfallversichert. Nicht versichert ist dagegen die Erledigung von Hausaufgaben im häuslichen Bereich.

Versicherungsschutz aus einer Hand 

Die gesetzliche Unfallversicherung übernimmt die Kosten für die medizinische Behandlung, wie Arzt und Krankenhaus, Medikamente und Kuren. Bei schweren Unfällen mit bleibenden Behinderungen werden auch Renten gewährt. 

Wichtig ist, dass Unfälle schnell der KUVB gemeldet werden. Das übernimmt die Schule.
Gehen Sie zum Arzt oder in das Krankenhaus, so informieren Sie deshalb immer die Schule. Der Arzt rechnet dann direkt mit der KUVB ab, die Krankenkassenkarte muss bei einem Schulunfall nicht vorgelegt werden.

Mehr Informationen finden Sie unter:
http://www.kuvb.de/aktuelles/

Bei uns an der Schule werden kleine Bagatellunfälle erstversorgt. Sie erhalten in der Regel darüber keine Benachrichtigung. Sollte sich die Verletzung verschlimmern, so suchen Sie bitte einen Arzt auf. Diesem sagen Sie, dass es sich um einen Schulunfall handelt. Bitte melden Sie gleich am nächsten Tag den Arztbesuch bei uns.

Bei größeren Verletzungen werden wir versuchen Sie oder eine Person Ihres Vertrauens zu verständigen. Ihr Kind wird von uns erstversorgt und kann in der Regel mit Ihnen nach Hause fahren.

Bei maximalen Verletzungen verständigen wir den Notarzt und den Krankenwagen. Wir sorgen für einen Transport ins Krankenhaus. Natürlich werden wir auch hier versuchen Sie oder eine Person Ihres Vertrauens zu erreichen. Halten Sie daher die Kontaktdaten an unserer Schule aktuell.
Sollten wir Sie nicht erreichen, sind wir versucht eine Lehrperson mit dem Krankenwagen mitzuschicken, damit ihr Kind in dieser Situation nicht alleine gelassen wird.

1,579 total views, 10 views today